Sonntag, 28. Jänner 2007

Das Übel unserer Zeit

Nachdem die großen Koalitionäre ein äußerst schwammiges Regierungsprogramm zustande gebracht haben, haben sie umgehend bewiesen, dass diese Eigenschaft nicht ein Produkt der zeitlichen Begrenzung durch den Bundespräsidenten oder des Wunsches nach rascher Fertigstellung war, sondern schlicht und einfach ein typisches Ergebnis der eigenen geistigen Wüste.

Die Regierung plant die Krankenversicherungsbeiträge zu erhöhen. Ein Vorstoß, der, so kühn er für manch alteingesessene Parteigranden auch klingen mag, nicht nur sämtliche Rekorde in der Kategorie Ideenlosigkeit nicht nur bricht, nein, förmlich sprengt, nicht im Ansatz erkennen lässt wie die führenden politischen Köpfe dieses Landes gedenken die Misere der Krankenkassen zu beheben oder gar, man wagt es gar nicht zu tippen, aber die Hoffnung stirbt zuletzt, eine völlige Neuorganisation des Sozialstaates, wie wir ihn kennen, in Angriff zu nehmen.

Der Reformen würde das staatliche Gesundheitswesen, von dem wir nicht wissen, ob es in naher Zukunft noch vorhanden sein wird, zur Genüge benötigen. Schließlich sprechen wir hier von einem System, das den Arbeitnehmer bestraft, ihn um die Früchte seiner unter größter Anstrenung und Entbehrung angebotenen, bedingungslosen Bereitstellung seiner beschränkten Lebenszeit bringt und zwar umso mehr als er sich erdreißtet zu verdienen. Raucher und sonstige mutwillige Zerstörer ihrer eigenen Gesundheit und somit fahrlässige Belaster des Gesamtsystems werden hingegen nicht diszipliniert. Wenn die Gesundheitsministerin auch weiterhin nicht gedenkt davon abzulassen ihre privaten Lebensumstände zur obersten Maxime ihrer Politik zu erklären, dürfen wir nicht einmal mehr hoffen.

Kommentare:

weltbeobachterin hat gesagt…

Habe gehört, dass in der ÖVP diskutiert wird, dass Mütter die Rauchen weniger Kindergeld bekommen! Weil sie die Kinder schädigen! Die anderen Parteien sind dagegen

Alexander Rekter hat gesagt…

Abgesehen davon, dass es wohl sehr viel zu regeln geben würde, wenn man so tief in das Leben der Menschen eingreift, wird das wohl sehr schwer zu exekutieren sein. Aber interessanter Beitrag, wo hast du das gelesen?

weltbeobachterin hat gesagt…

Auf der ORF-Website:
Hier der Link!
http://steiermark.orf.at/stories/167945/
Glaube auch, dass sich viele wehren werden!

Alexander Rekter hat gesagt…

vielen Dank ;)